Montagesimulation

Simulation der Montage und Demontage einer Schnappverbindung

 
Montagesimulation

 
Aufgabenstellung
Die Kugel einer Schnappverbindung soll in eine Halterung zur Montage eingepresst werden. Ziel soll es sein, eine möglichst geringe Kraft bei der Montage, jedoch eine große Kraft bei der Demontage zu erzielen. Hierfür wird eine Simulation unter Berücksichtigung der Schädigung des Materials bei der Montage durchgeführt. Anschließend wird die Demontage simuliert.

Das nachfolgende Video zeigt die plastischen Dehnungen:

 

 
Spannungs-Dehnungs-Diagramm
Der Werkstoff wird in der Simulation multilinear plastisch angenommen.
Montagesimulation Diagramm

 
Montage- und Demontagekraft
Die Montagekräfte tragen zur Auslegung bzw. Auswahl der Werkzeuge bei.
Die blaue Kurve zeigt einen alternativen Werkstoff.
Montagesimulation Diagramm

 
Ergebnisse
Im Rahmen der Montagesimulation wurde das Verhalten von unterschiedlichen Materialien während des Montage- bzw. Demontagevorgangs der Schnappverbindung untersucht. Dabei wurden u.a. die maximalen Montagekräfte sowie die Festigkeit der unterschiedlichen Materialien bestimmt.

 
Nutzen für unseren Kunden
Diese Simulation gibt in kurzer Zeit mit wenig Aufwand Aufschluss darüber, welcher Werkstoff grundsätzlich für diese Verbindung geeignet ist. Somit kann in einem frühen Stadium der Entwicklung die Machbarkeit untersucht werden. Weiterhin können die Kosten abgeschätzt werden.

 
Mit freundlicher Genehmigung
Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH

 


 

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Maik Brehm
Bereichsleitung Strukturmechanik
Tel.: +49 (0)7321 9343-137
E-Mail: m.brehm@merkle-partner.de