Partikel

Partikel und Partikeltrennung

Oft müssen Mischungen getrennt werden. 

Mischungen können sein:

  • Partikel im Glas
  • Partikel in einer Flüssigkeit
  • Verschiedene Flüssigkeiten

Partikel können sein:

  • Staub
  • Sand
  • Wassertröpfchen
  • Öltröpfchen
  • Späne (Holz, Metall)
  • usw.

Zum Trennen nutzt man die Dichteunterschiede (Flüssigkeiten, Suspensionen) oder die Partikelmasse. 

Man unterscheidet zwischen mechanischen Verfahren im Batchbetrieb (Zentrifuge) oder kontinuierlichen Verfahren (Zyklon, Zyklonabscheider, Wirbler),
bei denen die wirkenden Kräfte auf die Partikel durch die Strömung durch Umlenkung oder Fliehkraft erfolgen.

Eine Trennung durch die Schwerkraft erfolgt z.B. in Absetzbecken.

Wie effizient die Trennung ist, können wir Ihnen durch die Simulation zeigen. Nachstehend sehen Sie ein Beispiel für die Abscheidung von Wassertröpfchen.

Die Simulation von Abscheideprozessen (Wasserabscheider, Ölabscheider, Zyklon) sind sehr aufwendig und komplex. Wir zeigen Ihnen effiziente Wege, den Abscheidegrad zu simulieren und zu optimieren. Wir sind mit allen aktuell für die Simulation zur Verfügung stehenden Verfahren bestens vertraut und können das Verfahren verwenden, das für Ihre Anwendung maßgeschneidert ist.

Stichworte:

  • Kanalzusetzung
  • Schneesimulation
  • Staubabscheidung
  • Streukammer
  • Wasserabscheidung
  • Partikeltrennung
  • Zyklon
  • Zentrifuge
  • Partikel
  • Pulvermühlen
  • Stofftrennung
  • Mahlen
  • Mühlen

Schreiben Sie uns:

Stefan Merkle
Sie haben Fragen?
  • +49 (0) 7321 9343-0
  • kontakt@merkle-partner.de

Schau mal,

ich habe folgenden interessanten Beitrag bei Merkle & Partner GbR gefunden.
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp

Newsletter

Ja, ich möchte mehr wissen über interessante Themen bei Merkle & Partner GbR. Bitte schicken Sie mir zukünftig den Newsletter.
Newsletter Anmeldung