Zugversuch

Zugversuch

 

Diese Simulation soll das einfachste Versagenskriterium in der FEM-Simulation darstellen. Hierbei werden alle Elemente gelöscht, deren Schädigung den Wert 1 erreicht haben. Als Grenzwert wurde die Bruchdehnung A5 = 26% zugrunde gelegt. Übersteigt die plastische Dehnung eines Elements diesen Wert, so beginnt die Schädigung. Mit weiterer Zunahme der Dehnung baut sich die Elementspannung ab. Erreicht die Spannung 0 N/mm², ist ein Element zu 100% geschädigt, wird gelöscht und hat auf die weitere FEM-Berechnung keinen Einfluss mehr.


Folgende Berechnungsparameter wurden berücksichtigt:

- Bilineares Werkstoffgesetz
- Berücksichtigung des technischen Spannungs-Dehnungs-Verlaufs
- Rm = 370 N/mm²
- Rp0,2 = 235 N/mm²
- A5 = 26%

Zugprobe DIN 50125 Form A
d0 = 10 mm
aus dem Werkstoff S235.

Statische Untersuchung ohne Zeitintegration.

 

 Video


 

 zurück zur Übersicht