Loading...

Einfach ausgedruckt – aber was kann das Bauteil?

Die Idee des 3D-Druckes ist grundsätzlich einfach

merkle-partner-header-3d-druck-bauteil

Ein Basismaterial, aus dem man sich jede Komponente fertigen kann, die man möchte, ob Turbinenschaufel, Pizza, eine Leber als Organersatz oder gleich ein ganzes Haus.

Die Vorteile liegen auf der Hand - keine individuellen Werkzeuganschaffungen, keine Vorratshaltung bei Ersatzteilen, keine Einschränkungen in der Funktionalität von Bauteilen.
All das kann 3D-Druck leisten, jedoch aktuell nicht ohne Spezialwissen. Fehlende Maßhaltigkeit, raue Oberflächen und richtungsabhängige Materialeigenschaften sind momentan nur einige Hemmnisse.

Wir von Merkle & Partner haben das Potential aber auch die Herausforderungen der additiven Fertigung rechtzeitig erkannt und beschäftigen uns seit mehr als 5 Jahren mit diesem Thema - seit 2018 auch intensiv in unserem Forschungsprojekt ROAD3D zusammen mit unseren Projektpartnern der Hochschule Aalen. Merkle & Partner nutzt dabei modernste Möglichkeiten der Simulation, um Problemstellen schon vor dem ersten Druck zu erkennen und das Bauteil zu optimieren. Parallele Versuche gewährleisten, dass die Prognosen über Verzug, Festigkeit und Lebensdauer sich in der Realität auch widerspiegeln.

Einige dieser Ergebnisse stellen wir Ihnen bei unserem Workshop zur Additiven Fertigung am 11.11.2021 in verschiedenen Vorträgen zusammen mit der Hochschule Aalen, Prof. Merkel vor.
Wenn der Fasching also noch etwas warten kann…
Bis zum 30.09.21 können Sie noch unseren Frühbucherrabatt nutzen.
Die vorläufige Agenda und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter

https://www.merkle-partner.de/workshop-additive-fertigung-11112021

Externe Vorträge sind willkommen, 2 Slots haben wir noch frei – als Gegenleistung entfällt die Teilnahmegebühr und Sie erhalten darüber hinaus noch ein kleines Geschenk. Merkle & Partner auf die Early Birds, aber natürlich genauso auf die Vollzahler 😊
Bei Fragen vorab können Sie sich jederzeit gerne an Maik Brehm m.brehm@merkle-partner.de wenden.

Ihr Stefan Merkle

PS: Ich bin sicher, dass sich der Zeitaufwand und die kleine Aufwandsentschädigung für Sie mehr als bezahlt macht.

PPS: Nachstehend Links zu Presseartikeln von uns zu dem Thema.

Lösungen für Verzug im 3D-Druck
Mit virtuellem 3D-Druck prozessrelevante Faktoren testen
Workshop Additive Fertigung

Vielen Dank.

Ihr Feedback wird schnellstmöglich bearbeitet.

Thank You For Your Ratings.

User Ratings
5 Stars
4
4 Stars
0
3 Stars
0
2 Stars
0
1 Star
0

Vielen Dank.

Ihr Feedback wird schnellstmöglich bearbeitet.

Valid email is required!

Enter valid email address

Thank You For Your Feedback.