Newsletter 09/2012

Effizienter Produktentwicklungs-prozess durch Bauteiloptimierung von Merkle & Partner


Ziele der Bauteiloptimierung

Unternehmen stehen bei der Entwicklung neuer Produkte oft vor großen Herausforderungen, da häufig gegensätzliche Ziele verfolgt werden. So steht meist die Forderung nach einer Minimierung von Materialkosten einer steigenden Funktionsfähigkeit gegenüber.


Optimierungsziele

» Produktentwicklungsprozesse verkürzen

» Bauteilgewicht reduzieren

» Materialkosten senken

» Festigkeitseigenschaften verbessern

» Energieverbrauch minimieren

» Montageaufwand verringern (z.B. durch eine
   optimale Schraubenanzahl)

» Eignung alternativer Werkstoffe prüfen

Verfahren der Bauteiloptimierung

Die verschiedenen Optimierungsverfahren:

Topologie-Optimierung

→ mehr lesen

Topograhie-Optimierung / Sicken-Optimierung

→ mehr lesen

Form-Optimierung

→ mehr lesen

Wanddicken-Optimierung

→ mehr lesen

Design of Experiments (DOE)

→ mehr lesen

Behavioural Modeling Extension (BMX)

→ mehr lesen


Verwendete Software:

Altair HyperWorks, TOSCA

Kontakt

Strukturmechanik

Dipl.-Ing. (TU) Stefan Merkle
+49 (0)7321 9343-0

Strömungsmechanik

Dr. sc. techn. Christian Mielke
+49 (0)7321 9343-16

Niederlassung Hamburg

Dipl.-Ing. Alexander Haas
+49 (0)40 3037766-01

Niederlassung Homburg/Saar

Dipl.-Ing. (FH) Oliver Herz
+49 (0)6826 9331811

Impressum

MERKLE & PARTNER GbR

Ingenieurbüro für Struktur-
analyse, FEM, CFD
Friedrichstraße 1
89518 Heidenheim

Tel. +49 (0)7321 9343-0
Fax +49 (0)7321 9343-20
E-mail: info@merkle-partner.de
Internet: www.merkle-partner.de

Geschäftsführender Gesellschafter:
Dipl.-Ing. (TU) Stefan Merkle
Gesellschafter:
Dr. sc. techn. Christian Mielke

Verantwortlich für den Inhalt:
MERKLE & PARTNER GbR
Unternehmenskommunikation
t.puscher@merkle-partner.de


Copyright 2012