Loading...

Reminder zu unserem 3D-Druck Seminar am 11.11.2021

merkle-partner-reminder-seminar

Die Agenda zu unserem Inhouse-Seminar am 11.11.2021 steht nun fest und nur noch wenige Plätze sind frei.

Melden Sie sich am besten gleich an unter

https://www.merkle-partner.de/workshop-additive-fertigung-11112021

Der Unkostenbeitrag beträgt nur 397 € inkl. Verpflegung.

Die Agenda

9.00 bis 09.30 Uhr – Come together
Wir begrüßen unsere Gäste mit Kaffee und Butterbrezeln.

09.30 bis 09:45 Uhr – Vorstellung des Gastgebers
Stefan Merkle von Merkle & Partner

09.45 bis 10.15 Uhr – Keynote
Stefan Merkle von Merkle & Partner

Session 1 – Den Fertigungsprozess verstehen

10.30 bis 11.00 Uhr – Thermische und mechanische Anisotropie in der Additiven Fertigung
Christof Ocker, Josef Tomas und Markus Merkel von der Hochschule Aalen
Im Pulverbett basiertem Laserstrahlschmelzen wird das Metallpulver lokal aufgeschmolzen. Aufgrund hoher Temperaturgradienten entsteht sowohl eine thermische als auch eine mechanische Anisotropie, welche zu Eigenspannungen und Verzerrungen im Bauteil führen. Anhand von Beispielen wird der Einfluss der Anisotropie im Bauteil dargestellt, sowie Strategien zur Kompensation bzw. Verringerung vorgestellt.

11.00 bis 11:30 Uhr – Prozesssimulation – Softwaretools im Vergleich
Johannes Maier und Dr. Maik Brehm von Merkle & Partner
Auf dem Markt sind verschiedene Softwaretools erhältlich, welche den Prozess der additiven Fertigung abbilden können. Um Simulationszeiten in einem beherrschbaren Rahmen zu halten, werden verschiedene methodische Ansätze verwendet. Es werden die Ergebnisse aus einer numerischen Benchmarkstudie im Vergleich zu experimentellen Ergebnissen gezeigt und bewertet.

11.30 bis 12.00 Uhr – Numerische Simulationen zur Wärmebehandlung in der (indirekten) Additiven Fertigung
Dr. Timm Ohnweiler von der Carbolite Gero GmbH & Co. KG
Sowohl die direkten als auch die indirekten Additiven Fertigungsverfahren benötigen eine abschließende Wärmebehandlung. Neben dem formgebenden Verfahren (Spritzguss, 3-D Druck, Lithographie etc.) selbst, ist die Wärmebehandlung ein oftmals unterschätzter Produktionsschritt, um optimale Bauteileigenschaften zu erhalten. Basierend auf numerischen Simulationen wurde eine neue Generation von Entbinder- und Sinteranlagen entwickelt. Durch die deutlich verbesserte Gasführung können beste Bauteilqualitäten bei gleichzeitig erhöhtem Durchsatz erzielt werden.

12.00 bis 14.00 Uhr – Mittagspause

Session 2 – Das Bauteil optimieren und bewerten

14.00 bis 14.30 Uhr – Festigkeitsbewertung von additiv gefertigten Bauteilen
Dr. Maik Brehm von Merkle & Partner
Infolge des Fertigungsprozesses von additiv gefertigten Bauteilen entstehen Anisotropien bzgl. der Steifigkeit aber auch hinsichtlich der Festigkeiten. Es wird eine Methode gezeigt, die es erlaubt diese Anisotropien in einer FE-Berechnung im Materialgesetz zu berücksichtigen und eine Spannungsbewertung vorzunehmen.

14.30 bis 15.00 Uhr – Additive Fertigung für die Raumfahrt – Neue Möglichkeiten für Satellitenstrukturen
Dr. Marco Mulser von der OHB System AG
Der Vortrag beleuchtet OHB's Ansatz zur Einführung von Satellitenbauteilen mittels additiver Fertigung. Der vorgestellte Prozess konzentriert sich auf die Interaktion zwischen Konstruktion und Strukturanalyse unter Verwendung topologischer Optimierung. Kürzlich entwickelte Bauteile werden vorgestellt um die Vorteile der Technologie gegenüber konventionellen Lösungen zu verdeutlichen. Ein Ausblick auf die Prüfung der Materialeigenschaften und Verifizierung der Bauteileigenschaften runden den Vortrag ab.

15.00 bis 15.30 Uhr – Additiv gefertigte Bauteile machen optimierte Strömung möglich
Chadi Serhan von Merkle & Partner
Die additive Fertigung bietet eine sehr gute Fertigungsmöglichkeit strömungsoptimierte Strukturen auch wirklich realisieren zu können. In diesem Vortrag werden anhand von Beispielen die Optimierung von Strukturen hinsichtlich strömungsmechanischer Aspekte gezeigt und das Potential des 3D-Druckes gegenüber herkömmlich gefertigten Elementen aufgezeigt.

15.30 bis 16.00 Uhr - Kaffeepause

Abschlussdiskussion

16.00 bis 16.30 Uhr – Abschließende Diskussion der Themen und Reflektion aus der Praxis
Dr. Maik Brehm von Merkle & Partner

Bei Fragen vorab können Sie sich jederzeit gerne an Maik Brehm m.brehm@merkle-partner.de wenden.

Ihr Stefan Merkle

Vielen Dank.

Ihr Feedback wird schnellstmöglich bearbeitet.

Thank You For Your Ratings.

User Ratings
5 Stars
3
4 Stars
0
3 Stars
0
2 Stars
1
1 Star
2

Vielen Dank.

Ihr Feedback wird schnellstmöglich bearbeitet.

Valid email is required!

Enter valid email address

Thank You For Your Feedback.