Strukturberechnung

Mit einer FEM Strukturanalyse Entwicklungskosten sparen

Die Finite-Elemente-Methode (FEM) ist bekannt für die Festigkeits- und Verformungsuntersuchung von Festkörpern. Das Hauptaufgabengebiet der Strukturanalyse sind Berechnungen, Simulationen und die Optimierung von Bauteilen und komplexen Baugruppen zur Ermittlung von physikalischen Eigenschaften. Unsere Aufgabenstellungen kommen aus den unterschiedlichsten Branchen.

Zur Lösung der Aufgaben setzen wir erprobte Softwarepakete auf modernster Hardware nach dem aktuellen Stand der Technik ein.

Anwendungsgebiete der Strukturberechnung

  • Festigkeit (linear und nicht-linear)
  • Lebensdaueruntersuchung
  • Kontakt (mit und ohne Reibung)
  • Plastizität
  • > Idealplastisches Verhalten
  • > Spannungs-Dehnungs-Abhängigkeiten
  • > Verfestigung
  • > Zyklische Plastizität
  • Dynamik / Schwingung
  • > Modalanalyse (Eigenfrequenzbestimmung)
  • > Frequenzganganalyse
  • > Zufallsanalyse
  • > Harmonische Antwort
  • > Stoßanalyse
  • > Spektralanalyse
  • Gummi- und Dichtungsberechnung
  • Thermoschock
  • Beulen
  •  > Lineares Beulen nach Euler
     > Nichtlineares Beulen
     > Verzweigungsbeulen
     > Elastoplastisches Beulen
  • Thermische Aufgabenstellungen
  •  > Stationär
  • > Instationär
  • > Linear
  • > Nichtlinear
  • > Strahlung
  • > Thermoelastizität
  • > Thermoplastizität
  • > Kriechen
  • Polymer-Berechnungen
  • Erdbebensimulation
  • FSI Fluid-Struktur-Kopplung

Schreiben Sie uns:

Stefan Merkle
Sie haben Fragen?
  • +49 (0) 7321 9343-0
  • kontakt@merkle-partner.de

Schau mal,

ich habe folgenden interessanten Beitrag bei Merkle & Partner GbR gefunden.
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp

Newsletter

Ja, ich möchte mehr wissen über interessante Themen bei Merkle & Partner GbR. Bitte schicken Sie mir zukünftig den Newsletter.
Newsletter Anmeldung