Adiabat (Adiabat, von altgriechisch ἀδιάβατος (adiabatos) „nicht hindurchtretend“) ist ein Begriff aus der Strömungssimulation. Zwischen…

Beulen bezeichnet das Ausweichen von Bauteilen unter Druckbelastung. Damit beschreibt es den Stabilitätsverlust eines mechanischen Bauteils,…

CAE steht für Computer-Aided Egineering. Unter diesem Begriff werden alle rechnerunterstützten Lösungen von Arbeitsprozessen in der…

Die Dehnung ist die Verformung eines Bauteils im Verhältnis zur unverformten Geometrie. Die Dehnung ist also abhängig von der wirkenden Kraft…

Das Elastizitätsmodul ist ein Materialkennwert aus der Werkstofftechnik. Häufig wird es auch als Zugmodul, Dehnungsmodul oder auch Youngscher…

Die Finite-Elemente-Methode (kurz FEM) ist ein numerisches Berechnungsverfahren. Dabei wird das Problem oder Berechnungsgebiet in eine…

Im Bereich der technischen Berechnung spricht man von Kontakt, wenn sich zwei verschiedene Bauteile berühren und in eine oder mehrere…

Die Konvektion (lateinisch convehere = zusammenbringen), oder auch Wärmeströmung bezeichnet die energetische Wärmeübertragung von einem Ort…

Der Begriff „Kriechen“ bezeichnet bei Werkstoffen die zeit- und temperaturabhängige Verformung eines Werkstoffs bei konstanter Last. Diese…

Die laminare Strömung (lat. Lamina „Platte“) ist eine Bewegung von Flüssigkeiten und Gasen, bei der (noch) keine sichtbaren Turbulenzen…

Man spricht von Plastizität, wenn ein Bauteil über seine Elastizitätsgrenze hinaus einer Belastung ausgesetzt wird. Wobei die Materialien…

Als Randbedingungen versteht man die Kräfte oder die vorgegebene Verformungen, die von außen auf ein abgeschlossenes System wirken. …

Im Ingenieurwesen beschreibt die Spannung die Beanspruchung von Bauteilen und Werkstoffen. Spannung ist die Kraft, die auf eine bestimmte…

Eine stationäre Simulation ist eine Berechnung, bei der keine zeitliche Änderung des Geschehens berücksichtigt wird. Dieser Begriff ist…

Die numerische Strömungsmechanik (englisch: computational fluid dynamics, CFD) ist eine etablierte Methode der Strömungsmechanik. Sie hat das…

Die Strukturmechanik ist die Berechnung von Verformungen, Kräften und inneren Spannungen in Festkörpern, entweder für die Planung neuer oder…

Eine transiente Simulation ist eine Berechnung, bei der zeitabhängige Einflüsse berücksichtigt werden. In der Strukturmechanik wird dies auch…

Man spricht von turbulenter Strömung, wenn in der Bewegung der Flüssigkeit oder des Gases Verwirbelungen in jeglicher Größenordnung…

Verfestigung ist das Verhalten von plastisch beanspruchten Werkstoffen. Die mechanische Festigkeit ändert sich mit der plastischen…

Die Volume-of-Fluid-Methode, oder kurz VOF-Methode, zählt zu den Standardverfahren wenn es um die Berechnung von zweiphasige Strömungen geht.

Wärmestrahlung ist die Übertragung von Wärme durch elektromagnetische Wellen, die durch einen physischen Körper ausgesendet wird. Eine…

Prüfung und Berechnung sind komplementäre Bereiche für die Überprüfung und Optimierung von Entwürfen. Die Berechnung hilft, schneller zu…

Die Zugfestigkeit, auch Reißfestigkeit, ist ein Werkstoffkennwert, der aussagt, wie stark ein Werkstoff belastbar ist. Sie bezeichnet die…