Loading...

Workshop Additive Fertigung 11.11.2021

Vom Material bis zur Festigkeitsbewertung am 11.11.2021 um 9 Uhr!!

merkle-partner-event-1

Beschreibung

3D-Druck oder auch additive Fertigung ist in aller Munde. Die Technologien zur Fertigung stehen bereit. Insbesondere das SLM-Verfahren für metallische Werkstoffe zeigt Potential dieses Fertigungsverfahren auch für sicherheitsrelevante Bauteile einzusetzen. Weiterhin bietet das Verfahren neue Möglichkeiten, um z.B. Strömungskanäle in Werkzeugen oder die Ersatzteilhaltung innovativ zu gestalten.

Wir gestalten ein Vortragsprogramm, um das Thema additive Fertigung gemeinsam mit Ihnen ganzheitlich betrachten zu können, von der Materialauswahl, über den Fertigungsprozess bis hin zur Festigkeitsbewertung von additiv gefertigten Bauteilen – seien Sie gespannt.

Der Workshop wird im Rahmen unseres Forschungsprojektes Road3D (Robuste Auslegung und Dimensionierung sicherheitsrelevanter Bauteile für den 3D-Metalldruck) in Kooperation von Merkle und Partner mit der Hochschule Aalen (Prof. Dr.-Ing. M. Merkel) durchgeführt.

Los geht es am 11.11.2021 um 9 Uhr. Es werden die neusten Erkenntnisse aus unserem Forschungsprojekt dargelegt und mit Ihnen diskutiert.

Programm

Eröffnung

9.00 bis 09.30 Uhr – Come together
Wir begrüßen unsere Gäste mit Kaffee und Butterbrezeln.

09.30 bis 09:45 Uhr – Vorstellung des Gastgebers
Stefan Merkle von Merkle & Partner

09.45 bis 10.15 Uhr – Keynote
Stefan Merkle von Merkle & Partner

Session 1 – Den Fertigungsprozess verstehen

10.30 bis 11.00 Uhr – Thema 1
Name, Firma
Kurzbeschreibung

11.00 bis 11:30 Uhr – Thermische und mechanische Anisotropie in der Additiven Fertigung
Christof Ocker, Josef Tomas und Markus Merkel von der Hochschule Aalen
Im Pulverbett basiertem Laserstrahlschmelzen wird das Metallpulver lokal aufgeschmolzen. Aufgrund hoher Temperaturgradienten entsteht sowohl eine thermische, als auch eine mechanische Anisotropie, welche zu Eigenspannungen und Verzerrungen im Bauteil führen. Anhand von Beispielen wird der Einfluss der Anisotropie im Bauteil dargestellt, sowie Strategien zur Kompensation bzw. Verringerung vorgestellt.

11.30 bis 12.00 Uhr – Prozesssimulation – Softwaretools im Vergleich
Dr. Maik Brehm und Johannes Maier von Merkle & Partner
Auf dem Markt sind verschiedene Softwaretools erhältlich, welche den Prozess der additiven Fertigung abbilden können. Um Simulationszeiten in einem beherrschbaren Rahmen zu halten, werden verschiedene methodische Ansätze verwendet. Es werden die Ergebnisse aus einer numerischen Benchmarkstudie im Vergleich zu experimentellen Ergebnissen gezeigt und bewertet.

12.00 bis 14.00 Uhr – Mittagspause

14.00 bis 14.45 Uhr – Festigkeitsbewertung von additiv gefertigten Bauteilen
Dr. Maik Brehm von Merkle & Partner
Infolge des Fertigungsprozesses von additiv gefertigten Bauteilen entstehen Anisotropien bzgl. der Steifigkeit aber auch hinsichtlich der Festigkeiten. Es wird eine Methode gezeigt, die es erlaubt diese Anisotropien in einer FE-Berechnung im Materialgesetz zu berücksichtigen und eine Spannungsbewertung vorzunehmen.

14.45 bis 15.30 Uhr – Thema 5
Name, Firma
Kurzbeschreibung

15.30 bis 16.00 Uhr – Kaffeepause

Abschlussdiskussion

16.00 bis 16.30 Uhr – Abschließende Diskussion der Themen und Reflektion aus der Praxis
Dr. Maik Brehm von Merkle & Partner

Für eine vollumfängliche Betrachtung werden Vorträge von den Teilnehmern ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung, gerne auch mit Vortrag. Vortragende aus der Industrie genießen eine kostenfreie Teilnahme.

Veranstaltungsort:

Merkle & Partner GbR, Friedrichstraße 1, 89518 Heidenheim

Teilnahmegebühr, wenn Anmeldung bis zum 30.09.2021 erfolgt
Workshopteilnahme als Präsenz inkl. Pausenverpflegung und Unterlagen: 297 EUR
 

Teilnahmegebühr, wenn Anmeldung ab dem 1.10.2021 erfolgt
Workshopteilnahme als Präsenz inkl. Pausenverpflegung und Unterlagen: 397 EUR
 

Hinweis bezüglich Covid-19:

Für die Veranstaltung wird ein Hygienekonzept bereitstehen. Die Teilnehmer müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Ein Nachweis ist entsprechend vor der Veranstaltung vorzulegen. Sollten die aktuellen COVID-19-Regelungen zum Zeitpunkt der Veranstaltung eine Vor-Ort-Veranstaltung nicht zulassen, so wird die Veranstaltung virtuell über TEAMS stattfinden.

Genauere Informationen werden rechtzeitig vor der Veranstaltung bereitgestellt.

Hotelempfehlungen:

• Schlosshotel Park Consul, Heidenheim
• Weitere Hotels in der Region

Vielen Dank.

Ihr Feedback wird schnellstmöglich bearbeitet.

Thank You For Your Ratings.

User Ratings
5 Stars
4 Stars
3 Stars
2 Stars
1 Star

Vielen Dank.

Ihr Feedback wird schnellstmöglich bearbeitet.

Valid email is required!

Enter valid email address

Thank You For Your Feedback.