Rissfortschrittssimulation

Rissfortschrittsberechnungungen werden immer dann wichtig, wenn bestehende Bauteile auf Grund hohen Aufwands schlecht ausgetauscht werden können. Hier könne durch Rissfortschrittssimulationen die Tauglichkeit des Bauteils für den weiteren Betrieb festgestellt werden.

Im folgenden Beispiel handelt es sich um einen Riss an der Kante einer druckbelasteten Schaufel.

 

Aufgabenstellung / Berechnung

  •  Berechnung des Verhaltens des bestehenden Risses bei weiterer Belastung des Bauteils
  •  Aussage über weitere Verwendbarkeit des Bauteils

Ziel / Nutzen

  •  Ermittlung der Drücke auf die Schaufel durch eine CFD-Simulation
  •  Erstellen eines Submodells der näheren Umgebung des Risses
  •  Ermittlung des Rissfortschritts

Ergebnisse

  •  Aussagen, wie die Schaufel mit etwaigen Maßnahmen für den weiteren Betrieb repariert werden kann

Schreiben Sie uns:

Stefan Merkle
Sie haben Fragen?
  • +49 (0) 7321 9343-0
  • kontakt@merkle-partner.de

Schau mal,

ich habe folgenden interessanten Beitrag bei Merkle & Partner GbR gefunden.
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp

Newsletter

Ja, ich möchte mehr wissen über interessante Themen bei Merkle & Partner GbR. Bitte schicken Sie mir zukünftig den Newsletter.
Newsletter Anmeldung